Ab sofort Einkauf an allen Öffnungstagen möglich

Ausgabe von Einlassnummern wie folgt:

Montag:      Ausweis-Nr. 001 – 080            13:30 – 14:00 Uhr

 Andere Ausweis-Nummern ab 14:00 Uhr

Mittwoch:  Ausweis-Nr. 081 – 180             13:30 – 14:00 Uhr

 Andere Ausweis-Nummern ab 14:00 Uhr

Freitag:       Ausweis-Nr. 181 – 280             13:30 – 14:00 Uhr

Andere Ausweis-Nummern  ab 14:00 Uhr

Welzheimer Tafel gibt Schulrucksäcke aus

Die gespendeten Rucksäcke

Welzheim

Ein Spender, der nicht genannt werden möchte, hat an die Tafel mehrere Schulrucksäcke für Schulneulinge gespendet. Der Spender möchte diese für die Schulneulinge abgeben, deren Eltern sich in einer finanziell schwierigen Lage befinden.

Anfragen an die Tafel

Die Schulrucksäcke werden über die Tafel ausgegeben. Eltern können sich gerne zu den gewohnten Öffnungszeiten an die Tafel wenden.

Anfragen sind auch unter ☏ 07182/9 35 55 90 oder per E-Mail: kontakt@tafel-welzheim.de möglich.

Mehl und Nudeln für die Welzheimer Tafel

Eine Spende der Firma EnBW ODR, die jährlich rund 25 soziale Institutionen unterstützt

Von links: Bürgermeister Thomas Bernlöhr, Karl-Heinz Lindauer und Heinrich Beier (Tafel Welzheim), Jochen Grau (ODR), ODR-Betriebsratsvorsitzender Thorsten Häußer vor dem neuen Fahrzeug der Welzheimer Tafel.

Welzheim.

Unter dem Motto „Sehen und helfen – eine Stunde für unsere Mitmenschen“ ruft der Betriebsrat der EnBW ODR AG jedes Jahr zu einer Spendenaktion auf. Dabei spenden Mitarbeiter Geld oder Überstunden.

Seit dem Jahr 2003 werden mit diesen Spenden jährlich rund 25 soziale Institutionen im gesamten Versorgungsgebiet unterstützt. Die Tafelläden sind immer ein fester Bestandteil.

Betriebsratsvorsitzender Thorsten Häußer betonte: „Mitarbeiter aller Hierarchieebenen der ODR, ihrer Tochtergesellschaft Netze NGO sowie der EnBW-Tochter Netcom BW, vom Azubi bis zum Abteilungsleiter, von der Führungskraft bis zum Vorstand, haben alle ihren persönlichen Beitrag zur Spendenaktion geleistet.“

Sachspende im Wert von 1500 Euro

Welzheims Bürgermeister Thomas Bernlöhr sowie Karl-Heinz Lindauer und Heinrich Beier freuten sich sehr über die Mehl- und Nudelspende in Höhe von 1500 Euro und dankten den Mitarbeitern der Unternehmen für ihr vorbildliche Engagement.

Spende von Lutz Aichele

Die Tafel freut sich über die großzügigen Spenden von Lutz Aichele, die er mehrmals im Jahr vorbeibringt.

Sigrun Lindauer (li.), Lutz Aichele und Barbara Schmückle bei der Spendenübergabe